Borderline ein Jahr mit ohne Lola

Buch Lola

Hallo ihr für alle die gerne lesen und sich dann in einigen Punkten wiederfinden möchten hier ein Buchtipp. Natürlich auch für normale Leser geeignet. Ich fand es super vorallem beide Seiten vorgezeigt zu bekommen , da man meistens nur die eigene kennt. Es ist ein Buch für Betroffene und Angehörige.

Therapie Ende

Nun habe ich das Psyrena Programm verlassen. Es ist ein Programm für die Leute die keine Therapie vorher gemacht haben , die gerade mal eine Kur gemacht haben und dann noch en wenig hilfe benötigen. Da ich schon Therapie erfahren bin bringt mir dies nichts.

Nun beginnt wieder die suche nach einer Therapie . Zeit ungefähr wieder 1 Jahr oder länger.

Therapie soll helfen

So jetzt war ich nun mehr mals in dieser Gruppentherapie die größten teils um Depression beinhaltet. Ja ich habe Depression , aber nur als begleit Erkrannkung. In der Reha habe ich mir schon 6 Wochen dies angehört und jetzt soll ich mir das noch 27 Wochen an tun. Was habe ich davon ? Mit meinen Problemen können die nichts an fangen.

Heute haben mich alle belächelt weil ich gesagt habe das man jeden Tag etwas gutes für sich tun soll. Nun es ist halt Teil der DBT Therapie nennt sich ABC Gesundheit. Was soll ich dort wenn sie meine Therapiegrundlagen belächeln.

Es ist einfach nur Wut, Ratlosigkeit.

Weihnachtstrip nach Berlin

am 26.12 ging es mal wieder zum Weihnachtsbesuch bei meinen Vater. Der erste Tag war noch relativ gut , zwar hat mein Vater viel erzählt , aber das sehe ich als normal weil wir uns lange nicht gesehen haben. Der zweite Tag aber fing an mit den gleichen Thema wie tags zuvor und vorallem man kam nichz zum reden, wenn mein Bruder anfing zu sprechen preschte er ihn einfach ins Wort.

Das schlimmste ist er stellt sich als einzigsteter Behinderte in der Familie der Probleme hat. Wobei ich finde durch sein Merkzeichen -aG hat er viele Vorteile die ich , als nur jemanden der an Krücken geht ohne Merkzeichen im Behindertenausweis nicht habe. Ich ich ihn versucht habe das klar zu machen sagte er das stimmt nicht und das mit seiner bestimmenden agressiven Stimme ( ist natürlich auch nicht wahr).

Die Krönung kam am dritten Tag. Er telefonierte mit einer Bekannten. Als Frage von ihr kam “ Sind die Kinder den da “ als Antwort kam “ Ja zwei meiner Söhne sind da , und zwar R… aus M… und noch einer “ Hurra ich fühle mich als irgend ein undefinierbares etwas, das nur dazu gut ist irgend welche Arbeiten bei ihm zu Hause zu machen und dann wieder am besten fährt. Zum Mittag sagte “ Es wäre schön wenn ich ihn öfters Besuchen würde.“ Klar doch komme ich gerne, aber danach bin ich dort wo du mich nicht gerne sieht weil alles ist nur meine Einbildung in der Klinik.

Wie die Kur war eine psychische Kur. Was wolltest du denn dort dir geht es gut. Ja klar wenn du meinen Narben mal anschauen würdest, für die du auch verantwortlich bist, dann weist du wie gut es mir geht. Ich hoffe ich komme gut durch die Nacht und krame nicht nach den Klingen .

Danke für den Weihnachtsurlaub

Hass

Im moment hasse ich mich wieder diese blöde Krankheit mit ihren ständig wechselnen Gefühlen erst super drauf im gleichen moment wieder tief gefallen. Hier gibt es viele Menschen mit den reden kann aber trotzdem fühle ich mich allein. Niemand versteht mich. Es so viele gefühle in mir die mit einander kämpfen wer in dem nächsten Moment die Oberhand bekommt. Mein Gim uefühl sagt ich möchte weg hier , weg nach Hause aber mein Verstand sagt bleib hier , hier kann dir geholfen werden.

Ich hatte mein Leben so eingerichtet das ich selten an mein Trauma erinnert werde auch wenige Flashbacks hattte, aber hier schramme ich jeden Tag mit meinem Gedanken daran vorbei und darf daran arbeiten. Es tut weh  und macht mich wütend aber auch nachdenklich. Warum ich ?????  Warum kann man das Gehirn nicht ausschalten .